Ausstellungen im LV1

Zauber des Moments

Sylvia Pietsch, Fotografin und Mitglied des Landesverbands Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, präsentiert ihre Fotoausstellung unter dem Titel "Zauber des Moments" in der Alten Dorfschule Rudow, Alt-Rudow 60, 12355 Berlin.

Einzigartige Momente reihen sich in unserem Leben aneinander. Mit Blick darauf lädt Sylvia Pietsch die Betrachtenden dazu ein, sich mit ihr auf eine Entdeckungsreise vielfältiger Momentaufnahmen zu begeben, die berühren, inspirieren oder zum Nachdenken anregen.

Sylvia Pietsch fotografiert seit den achtziger Jahren und nutzt seit 2006 digitale Spiegelreflexkameras. Dadurch hat sie noch mehr Möglichkeiten, all die Dinge zu erfassen, die ihr am Herzen liegen und wozu das menschliche Auge manchmal nicht fähig ist. Vor allem die Schnelligkeit der heutigen Kameras fasziniert sie immer wieder, denn dadurch werden oftmals Momente preisgegeben, die sonst im Verborgenen geblieben wären.

Vernissage: Freitag, 5. Juli 2024, 19 Uhr

Ausstellung bis 1. September 2024 zu den üblichen Öffnungszeiten des Ausstellungsortes - siehe auch

Website der Alten Dorfschule e.V.


Viva l'Italia

Eine Ausstellung mit Fotografien von Rainer Enke. Details zur Ausstellung sind dem Ausstellungsplakat zu entnehmen.

Am 28.05.2024 wird um 19 Uhr die Finissage mit anschließender Buchvorstellung „Ciao Amore, Ciao“  stattfinden.



Zauber der Stille - Hommage an C.D.F.

in Zusammenarbeit mit der Buchkultur-Nuthetal  lädt unser LV1-Mitglied Rainer Enke zur Eröffnung seiner Ausstellung „Zauber der Stille - Hommage an C.D.F.“ am Samstag, den 16. März 2024 um 15.00Uhr Uhr

in der Buchkultur -Nuthetal, Zum Springbruch 2, 14558 Nuthetal, OT Bergholz-Rehbrücke

ein.

Die Ausstellung ist anschließend vom 19. März bis 22. Juni 2024, jeweils 10 - 18 Uhr (außer Montags u. Sonntags) zu sehen.

Inspiriert durch das gleichnamige Buch von Florian Illies, stellt Rainer Enke sehr unterschiedliche fotografischen Positionen zu C.D.F. aus, die dann per Handy über einen am jeweiligen Bild ausgewiesenen QR-Code in Analogie mit den originalen Werken des Künstlers betrachtet werden können.