Fotografie News - Landesverband Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

  • 16.10.2022 Fototechnik

    Eine Drohne für den Everest…

    ..für alle die hoch hinaus wollen





    Etwa vor einem Jahr hat DJI das Profimodell Mavic 3 series drone herausgebracht. Es trägt einem Kamera mit 20 MP, 1/2 Zoll CMOS Sensor und mit Batterien ausgestattet, die das Gerät bis zu 46 Minuten in der Luft halten sollen. Die Drohne ist faltbar und mit dem Hasselblad Natural Colour Solution (HNCS) ausgestattet, das Farben true-to-life wiedergeben soll.

    Gemeinsam mit 8KRAW Films hat der Hersteller die Drohne auf der Spitze des Mount Everest gestartet. Bekanntlich der höchste Berg der Erde. Der Film hießt „Everest Top Of The World“

    Das Video beginnt mit Bergsteigern und dem Team, die den Gipfel erklimmen. Die Mühen des Aufstiegs werden angedeutet. Der Aufwand des Herstellers ist nicht unerheblich. Die Drohne fliegt auf der Höhe der Wolken oder darüber und eröffnet dem Zuschauer bislang nicht bekannte Bilder des Bergmassivs. 

    Problemlos beherrschte die Drohne die Herausforderungen der dünnen Höhenluft und steigt bis auf über 9000 m. Das geht allerdings deutlich über die Angaben des Herstellers zur  käuflichen Version hinaus, so das man den Eindruck gewinnt, dass hier mit einem Sondermodell geflogen wurde mit Batterien, die extrem unempfindlich gegen Minustemperaturen sind.

    Die Drohne kostet etwas 1700 Euro.

    Aus der Bedienungsanleitung:

    DJI Mavic 3 features both an Infrared Sensing System and Forward, Backward, Upward, Lateral, and Downward Vision Systems, allowing for hovering and flying indoors as well as outdoors and for automatic Return to Home while avoiding obstacles in all directions. The aircraft has a maximum flight speed of 47 mph (75.6 kph) and a maximum flight time of 46 minutes. DJI Mavic 3 Cine comes with the DJI RC Pro remote controller that has a built-in 5.5-in high brightness 1000cd/m2 screen with a resolution of 1920x1080 pixels. Users can connect to the internet via Wi-Fi while the Android operating system includes Bluetooth and GNSS. The DJI RC Pro comes with a wide range of aircraft and gimbal controls as well as customizable buttons and has a maximum operating time of 3 hours. DJI Mavic 3 comes with the RC-N1 remote controller, which displays the video transmission from the aircraft to DJI Fly on a mobile device. The aircraft and camera are easy to control using the onboard buttons and the remote controller has a runtime of 6 hours.


    Hier die Ausstattungsmerkmale der Mavic 3 und Mavic 3 Cine

    20MP, Four Thirds CMOS sensor + 12MP 1/2" CMOS sensor
    24mm (equiv.) lens with 84º FOV and a variable F2.8-11 aperture on main camera with up to 4X digital zoom
    162mm (equiv.), F4.4 (fixed) telephoto camera with up to 28X digital zoom
    Hasselblad HNCS
    5.1K/50p, DCI or UHD 4K/120p and 1080/200p video
    H.264 and H.265 recording at 200 and 140 Mbps respectively
    Apple ProRes 422 HQ codec on Cine model
    10-bit D-Log and HDR video capture
    Raw and JPEG image capture
    OcuSync 3.0 (O3) image transmission (15 km range)
    Omnidirectional obstacle avoidance
    APAS (Advanced Pilot Assistance System) and ActiveTrack 5.0
    'MasterShots' cinematic capture mode
    46-minute flight time
    895g/899g total weight


    https://www.youtube.com/watch?v=Zz9oI3B6v4c&list=RDCMUCsNGtpqGsyw0U6qEG-WHadA

    Christoph Linzbach